3. Januar 2017

R_ E_ S_ P_ E_ C_ T





Grundsätzlich hat man vor allem und jedem Respekt zu haben.

Und zwar egal welcher Herkunft, welcher Vergangenheit und welcher Hautfarbe.  

Die Sache mit Köln finde ich sehr sehr bedenkenswert und auch grenzwertig. So wird Ausgrenzung verübt und somit Hass geschürt.

Und solange Hass in den Köpfen der Menschen existiert wird es auch Kriege geben.

Es ist ja ok wenn die Polizei dort Kontrollen macht aufgrund des Vorfalls von vor einem Jahr, aber dort irgendwelche Menschen auszuschließen aufgrund ihres Aussehens ihrer Herkunft ist einfach nur dissozial.

Mir tun die Menschen leid, die dort vielleicht einfach nur feiern wollten und gesagt bekommen haben dass sie das nicht dürfen. 
Was macht das in einem Menschen, was projeziert man in einen solchen Menschen den man ausgrenzt den man zu etwas beschuldigt dass er vielleicht gar nicht vorhatte.

WER sagt uns dass nur weil ein paar Farbige Männer letztes Jahr so etwas Grausames getan haben, es dieses Jahr wieder Farbige Männer tun müssen?
WER sagt uns, dass es dieses Jahr nicht das deutsche "Kartoffelgesicht" ist das einer Frau einfach an den Hintern fasst?

Ich will so etwas nicht in meinem Land haben so respektloses Verhalten. Ich finde das so schrecklich.

Dieses alles und jeden über einen Kamm geschere. 

ES hat einfach NICHTS mit einer HERKUNFT eines Menschen zu tun wenn jemand etwas so Schreckliches tut.

" Die Liebe und das Mitgefühl sind die Grundlagen für den Weltfrieden - auf allen Ebenen."
Dalai Lama

Was hat dieser Silvestereinsatz bitte mit Liebe und Mitgefühl zu tun gar nichts!
Wir müssen Integrieren statt Ausgrenzen.

Ich möchte bitte nicht da stehen als FRAU die grausames Verhalten von Männern an Frauen entschuldigt etc. , Männer die so etwas tun gehören dafür auf jeden Fall bestraft,  aber desshalb gleich Minderheiten zu verstoßen ist einfach keine Maßnahme in meinen Augen.



Namaste
Eure Lena


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen